Abnehmen-Sport-Fitness.de

Der Fitnessratgeber

Abnehmen - Übersicht

Abnehmen

Abnehmen geht einfach besser, wenn man dabei Sport treibt und seine Fitness verbessert. Jedoch haben Übergewichtige eine hohe Hemmschwelle zu überwinden, bevor sie sich dazu durchringen können, in der Öffentlichkeit zu trainieren. Dieses Problem ist umso größer je stärker das Übergewicht ist. Hinzu kommt, dass unsportliche Menschen häufig nicht wissen, wie sie trainieren können und welche Sportarten für sie geeignet sind. Verbreitet wird die Ansicht vertreten, keinen Sport machen zu können, weil man bereits bei geringer Belastung aus der Puste geraten würde. Diese geringe Belastung wird dann nicht als Sport angesehen. Sport müsste intensiver sein, und dazu sieht man sich nicht in der Lage, also kann man keinen Sport machen.

Anzeige:

Thorsten Lewandowski:
Die 100 besten Tipps für das Fitness-Studio:
Locations, Training, Wellness: Der komplette Guide für Fitnessfreunde

Verlag spomedis: 144 Seiten

Einfach kaufen bei

In der Folge dieser Überzeugung verbleiben viele Übergewichtige in der Bewegungslosigkeit, was meistens wiederum zur Folge hat, dass auch das Übergewicht erhalten bleibt. Aus diesem Teufelskreis zu entfliehen schaffen viele nur mit Hilfe und Unterstützung. Aber auch einfache Information kann schon viel dazu beitragen, dass Übergewichtige es schaffen, sich zu überwinden und sich zunächst mal überhaupt bewegen, egal wie.

Denn die einfache Erkenntnis, dass Abnehmen durch Fahrrad fahren oder Abnehmen durch zu Fuß gehen langfristig viel erfolgreicher sind als Abnehmen durch Diäten, wird viel zu selten vermittelt. Dabei ist am Anfang nichts weiter erforderlich, als einfach mal loszugehen oder loszufahren, besondere Schnelligkeit oder besondere Leistung sind nicht erforderlich.

Ein wesentlicher Vorteil dieser Bewegungsarten ist, dass man sie auch ohne spezielle Sportkleidung betreiben kann, was gerade für stark Übergewichtige eine erhebliche Erleichterung ist. Denn alleine die Tatsache, dass man seine Körperfülle der Öffentlichkeit präsentieren soll, kann ein Hinderungsgrund sein, in hautenger Kleidung wird es dann vollends unmöglich. Solche Situationen sollten also vermieden werden.

Wer den Einstieg mal geschafft hat, wird dann bald feststellen, dass sich die Fitness verbessert, damit auch die Geschwindigkeit und die Leistung. Wichtig ist jedoch weiterhin, frustrierende Erlebnisse während des Trainings und im Umfeld des Trainings zu vermeiden, da die Motivation sonst schnell leidet. Wenn sich dann im weiteren Verlauf des Trainings mehr und mehr Erfolgserlebnisse einstellen, wird sich auch das Selbstbewusstsein verbessern, was mehr und andere Sportarten in die Auswahl kommen lässt.

Wenn es also gelingt, am Anfang bescheiden zu sein und die eigenen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen, dann werden sich diese Möglichkeiten sehr bald enorm erweitern, die Fitness wird sich verbessern, und viele Sportarten werden auf einmal attraktiv erscheinen, die vor kurzem noch als völlig außerhalb der eigenen Möglichkeiten angesehen wurden.

Mit dem richtigen Einstieg kann also aus jedem unsportlichen Übergewichtigen ein schlanker, fitter Sportler werden, man muss es nur richtig anfangen.

Anzeige: